Weihnachten in Island



  • Isländisches Weihnachtsgrüsse
  • Frohe Weihnachten auf isländisch: Gleðileg Jól!


  • Isländischer Advent
  • In der Vorweihnachtszeit schmücken die Isländer ihre Häuser mit bunten Lampen.

    Beliebt ist auch ein Adventskranz, der grünen Zweigen sowie Beeren und Tannenzapfen gefertigt und mit vier Kerzen bestückt wird.

    Es wird viel und gern gebacken, z.B. Lakritzspitzen, Lebkuchen und Schokokekse.

    Zudem wird das Laufabrauð (Laubbrot) gebacken. Das ist ein dünner, runder Teig, der in der Form einem Pfannkuchen ähnelt. Dieser Teig wird mit Blatt-Mustern versehen, frittiert und mit Butter bestrichen serviert.

  • Isländische Weihnachtsbräuche
  • Die Weihnachtsbräuche in Island werden stark von vorchristlichen Traditionen sowie von Bräuchen, die man von einem Weihnachten in Amerika und einem Weihnachten in Dänemark kennt, geprägt.



  • Bescherung & isländischer Weihnachtsmann
  • Einen Weihnachtsmann gibt es in Island nicht.

    Die Weihnachtsgeschenke werden stattdessen von den Jólasveinar, den Weihnachtskerlen bzw. Weihnachtsgesellen, ausgetragen. Das sind die dreizehn Söhne einer Riesin, die nach den Streichen benannt sind, die sie früher den Menschen spielten:

  • Stekkjastaur (Pferchpfosten)
  • Giljagaur (Schluchtenkobold)
  • Stúfur (Knirps)
  • Þvörusleikir (Kochlöffellecker)
  • Pottaskefill (Topfschaber)
  • Askasleikir (Essnapflecker)
  • Hurðaskellir (Türzuschläger)
  • Skyrgámur (Quark Gierschlund)
  • Bjúgnakrækir (Wurststibitzer)
  • Gluggagægir (Fensterglotzer)
  • Gáttaþefur (Türschlitzschnüffler)
  • Ketkrókur (Fleischkraller)
  • Kertasníkir (Kerzenschnorrer)
  • Die Weihnachtsgeschenke werden auch nicht nur am 24.12. verteilt, sondern täglich ab dem 12.12. Ab diesem Tag kommen nach und nach die dreizehn Weihnachtskerle aus dem schneebedeckten Esja-Gebirge in die Städte.

    Die Kinder stellen jeden Abend ihre Stiefel aufs Fensterbrett. Brave Kinder bekommen ein Geschenk in den Stiefel gesteckt, böse Kinder bekommen alte Kartoffeln oder Mohrrüben.

    Nach Weihnachten verschwinden die Jólasveinar - wieder pro Tag einer - wieder zurück in die Berge, wo sie mit ihren Eltern Grýla und Leppalúði sowie ihrer großen, schwarzen Weihnachtskatze (Jólakötturinn) leben. Der zuletzt angekommene Kerzenschnorrer verläßt am 6.01. (Þrettándinn, also am 13. Tag) als Letzter wieder die Stadt und damit sind die Weihnachtsfeiertage vorbei. Die Isländer feiern das mit einem großen Lagerfeuer.

    Die Weihnachtskerle sind nicht mit dem freundlichen Weihnachtsmann vergleichbar, sondern verbreiten bei den Kindern eher Schrecken. Auch ihre Mutter wirft - so wird den Kindern gesagt - unartige Kinder in ihren großen Kochtopf. Und die Weihnachtskatze frißt die faulen Menschen, die im zurückliegenden Jahr nicht ihre gesamte Wolle verarbeitet haben.

    In den letzten Jahren setzt sich mehr und mehr auch der amerikanische Santa Claus durch.




    Nala: Ein Rittermärchen*

    ... mehr isländische Kinderbücher


    Emil und der Skundi & Nonni und Manni*

    ... mehr isländische Kinderfilme



  • Isländische Weihnachtsfeiertage
  • Am Abend des 23.12. (Þorláksmessa) essen die Isländer traditionellerweise Gammelrochen. Da die Geschäfte sehr lange geöffnet sind, teilweise bis Mitternacht, nutzen die Isländer den Abend für den letzten Geschenkekauf und einem Stadtbummel. Danach treffe sie sich gern mit Freunden in Bars und Restaurants.

    Am Morgen des 24.12. (Aðfangadagur) werden die Gräber auf den Friedhöfen mit Kerzen geschmückt.

    Um 18 Uhr läuten die Kirchenglocken.

    Danach wird das große Weihnachtsessen serviert.

    Anschließend verteilen die Familienmitglieder untereinander die Weihnachtsgeschenke.

    Gern wird der Abend mit Spielen verbracht.

    Viele Isländer besuchen eine Mitternachtsmesse.

    Den 25.12. (Jóladagur) verbringt man gemütlich im Kreise der Familie.

    Den Abend des 26.12. (Annar í jólum) verbringen viele Städter in Bars und Nachtclubs.

  • Isländische Weihnachtsdeko
  • Weihnachtsbäume müssen nach Island importiert werden. Oft verwendet man deshalb künstliche Weihnachtsbäume.

    Als Weihnachtsbaumschmuck dienen Kerzen und Lichterketten.



  • Isländisches Weihnachtsessen
  • Viele Gerichte fürs große Weihnachtsessen am 24.12. werden bereits in der Adventszeit vorbereitet.

    Dazu gehört Laufabrauð, ein in Öl gebackenes Weihnachtsgebäck, sowie Räuchergerichte wie Hangikjöt, Schweinelende oder Fisch (Forelle, Lachs etc.).

    Hangikjöt ist ein geräuchertes Lammfleisch, das mit Laufabrauð, der Kartoffelsauce Uppstúfur sowie Erbsen oder Rotkohl serviert wird.

    Seit einigen Jahren ist in Island Hamborgarhryggur beliebt. Der gesalzene Schweinebraten wird mit einer Coca-Cola-Glasur versehen und mit karamellisierten Kartoffeln, eingelegten roten Zwiebeln, Gemüse und Salaten sowie einer Coca-Cola-Sauce serviert.

    Beliebt sind daneben auch Wildgerichte (Rentier, Schneehuhn etc.) sowie ein Truthahnbraten oder Gänsebraten.

    Beliebte Vorspeisen - meist Suppen - werden aus Hummer, Lachs und Meeresfrüchten zubereitet.

    Ein traditionelles Weihnachtsdessert ist dänischer Milchreis (Ris a l'amande), in dem eine Mandel versteckt wird. Wer die Mandel findet, bekommt ein kleines Geschenk.

    Außerdem beliebt ist das Sara-Gebäck. Die nach der französischen Schauspielerin Sarah Bernhardt benannten Mandelmakronen-Plätzchen haben eine Schoko-Sahne-Füllung und einen Schokoüberzug. Sie werden leicht gefroren serviert.

    Zum Essen wird das Malzgetränk 'Malt og Appelsin' serviert. Es ist auch als Weihnachtsbier (Jólaöl) bekannt, ist aber alkoholfrei.



  • Tipp: Die schönsten Weihnachtsgeschenke für Kinder aus aller Welt

  • Asmodee Spiel*

    ... mehr Spielzeug aus aller Welt


    Der Löwe in dir*

    ... mehr Kinderbücher aus aller Welt


    Mascha und der Bär DVD 11*

    ... mehr Kinderfilme aus aller Welt




    Jelly Bean Glücksrad*

    ... mehr Süßigkeiten aus aller Welt


    Lego Kindershirt*

    ... mehr Kindermode aus aller Welt



    Mehr Geschenke aus Island:


    Tags: Weihnachten in aller Welt


    Kindergeschenke
    Startseite Magazin Über uns Impressum Datenschutz * = Partnerlink / Alle Angaben ohne Gewähr.