Weihnachten in Ungarn



  • Ungarischer Nikolaus bzw. Weihnachtsmann
  • Der ungarische Weihnachtsmann ist der Heilige Nikolaus, der Mikulás. Er ist eine Mischung aus Santa Claus (siehe Weihnachten in Amerika) und Väterchen Frost (siehe Weihnachten in Russland) und beschenkt die Kinder am Nikolaustag (6.12.). Er wird von zwei kleinen bösen Jungen begleitet, den Krampuszen.

    Die Weihnachtsgeschenke bringt in Ungarn traditionell das Christkind (Jézuska) am 24.12. oder 25.12.

  • St. Luzien-Tag (Luca Napja)
  • Am 13.12. dürfen Frauen traditionell nicht arbeiten.

    Zudem soll an diesem Tag jeder Mann beginnen, einen Luca-Stuhl zu bauen, und am 14.12. damit fertig werden. Verwendet werden sollen sieben verschiedene Holzarten. Auf diesen Stuhl gestiegen, kann man dann am Weihnachtsabend erkennen, bei welcher der anwesenden Frauen es sich um eine Hexe handelt.

    Am St. Luzien-Tag veranstalten Mädchen auch gern ein Bleigießen.

    Tipp: Luciafest, siehe Weihnachten in Schweden

  • Ungarisches Hirtenspiel
  • In der Vorweihnachtszeit veranstalten Kinder oder auch junge Männer das traditionelle Hirtenspiel. Dabei verkleiden sie sich als Tiere und ziehen von Haus zu Haus, wo sie die Weihnachtsgeschichte nachspielen. Im Mittelpunkt der Handlung stehen nicht wie sonst bei Krippenspielen oder beim Sternsingen die Heiligen Drei Könige, sondern die Hirten.



  • Mehr ungarische Weihnachtsbräuche
  • In den meisten Städten gibt es einen Weihnachtsmarkt.

    Häufig wird in den Wohnungen auch ein Weihnachtsbaum aufgestellt. Das ist aber nicht allgemein üblich.

    Oft wird der Weihnachtsbaum von den Weihnachtsengeln geschmückt.

    Der Baum wird mit Kerzen und v.a. mit Süßigkeiten geschmückt. Letzteres sind v.a. Schokobonbons mit einer Füllung aus Fruchtgelee, Marzipan oder Schokocreme, die in glitzerndes Papier verpackt sind (Szaloncukor).

    Am 25.12. ist es üblich, seinen Wein in die Kirche zu bringen, damit er dort gesegnet werden kann.

    Am 28.12. wird der Tag der 'Kleinen Heiligen' gefeiert. Dieser Tag erinnerte an den von Herodes angeordneten Kindermord.

  • Bescherung
  • Die Bescherung findet in Ungarn am Am Abend des 24.12 oder aber am Morgen des 25.12. statt.

    Diese bringt entweder das Christkind (Jézuska) oder der Weihnachtsmann.




    Arthur der Engel*

    ... mehr ungarische Kinderfilme



  • Ungarische Weihnachtslieder
  • Traditionelle ungarische Weihnachtslieder sind 'Kis karácsony, nagy karácsony' (Kleine Weihnachten und große Weihnachten) und 'Mennybol az angyal' (Engel aus dem Himmel).

  • Ungarisches Weihnachtsgebäck
  • Ein beliebtes Weihnachtsgebäck sind die Bejgli. Das sind süße Teigrollen einer Füllung aus Mohn oder Walnüssen.


  • Ungarisches Weihnachtsessen
  • Am 24.12. findet im Familienkreis das Weihnachtsessen statt.

    Serviert werden v.a. Fischgerichte, in letzter Zeit aber auch gern ein Truthahnbraten.

    Typisch ist als Vorspeise eine weihnachtliche Fischsuppe bzw. Fischersuppe (Halászlé), die aus drei Fischsorten (z.B. Barsch, Karpfen, Wels) gekocht wird.

    Als Hauptgericht wird ein gebratener Karpfen oder Zander gereicht.

    Ein beliebtes Gericht für die Weihnachtsfeiertage ist der Krautwickel (Töltött káposzta). Zur Zubereitung werden Krautblätter eingelegt und dann mit einer Mischung aus Reis und Hackfleisch gefüllt.



  • Tipp: Die schönsten Weihnachtsgeschenke für Kinder aus aller Welt

  • Asmodee Spiel*

    ... mehr Spielzeug aus aller Welt


    Der Löwe in dir*

    ... mehr Kinderbücher aus aller Welt


    Mascha und der Bär DVD 11*

    ... mehr Kinderfilme aus aller Welt




    Jelly Bean Glücksrad*

    ... mehr Süßigkeiten aus aller Welt


    Lego Kindershirt*

    ... mehr Kindermode aus aller Welt



    Mehr Geschenke aus Ungarn:


    Tags: Weihnachten in aller Welt


    Kindergeschenke
    Startseite Magazin Über uns Impressum Datenschutz * = Partnerlink / Alle Angaben ohne Gewähr.