Puppenhaus



Mit einem Puppenhaus spielen vor allem kleine Mädchen gern. Ihnen bereitet das wahrheitsgetreue Nachspielen von Alltagssituationen wie das Kochen und Essen in der kleinen Küche, das Baden im Badezimmer, das Spielen im Kinderzimmer immer wieder viel Freude. Daneben können die Kinder jedoch auch phantasievoll eigene Geschichten erfinden.


Ein Puppenhaus ist eigentlich nie fertig eingerichtet. Dazu gibt es einfach zu viele Varianten der Anordnung von Puppenmöbeln wie z.B. Schränke, Tische, Stühle, Betten usw. Und dann sind da noch die vielen Accessoires wie Tapeten, Gardinen, Lampen, Bettwäsche und Geschirr, die entsprechend auf die Zimmer der Puppenstube verteilt werden müssen. Außerdem wächst das Zubehör ständig, denn die Kinder bekommen natürlich auch immer wieder Neues hinzugeschenkt.


Früher war ein Puppenhaus ein typisches Weihnachtsgeschenk. Durch die stattliche Größe und den aufwendigen Aufbau wurde es nur für einige Tage oder Wochen im Jahr aufgebaut, um danach wieder anderem Spielzeug im Kinderzimmer Platz zu machen. Das Spielen mit dem Puppenhaus war ein typisches Kinderspiel für die Wintermonate.


Heute gibt es flexiblere Puppenhäuser, die schneller auf- und abzubauen sind, z.B. ein Puppenhaus aus Pappe. Außerdem stellen Ihnen ein Puppenhaus zum mitnehmen und ein komplett eingerichtetes Puppenhaus mit Bewohnern vor.



  • Unsere aktuellen Favoriten

  • En Gry & Sif Puppenhaus*

    ... mehr von En Gry & Sif


    Le Toy Van Puppenhaus*

    ... mehr von Le Toy Van


    Kindergeschenke
    Startseite Magazin Über uns Impressum *=Partnerlink / Alle Angaben ohne Gewähr.