Weihnachten in Norwegen



  • Norwegische Weihnachtsgrüsse
  • Frohe Weihnachten auf norwegisch: Gledelig Jil! oder God Jul!


  • Norwegischer Advent
  • In den meisten norwegischen Städten werden Weihnachtsmärkte veranstaltet.

    Straßen und Plätze werden Weihnachtsdeko und Lichterketten geschmückt.

    Jedes Kind hat einen Adventskalender.

    In der Vorweihnachtszeit besuchen die Norweger eine Weihnachtsfeier, die von den meisten Unternehmen für ihre Mitarbeiter veranstaltet werden. Hier gibt es meist ein Buffet mit Weihnachtsessen (Julbord).

    Daheim bäckt man gern norwegische Weihnachtskekse wie Berlinekrans, Goro, Krumkaker etc. Traditionellerweise werden sieben verschiedene Sorten gebacken.

    Zudem wird das Weihnachtsbier (Juleol) gebraut.

    Am 13.12. wird das Luciafest gefeiert (siehe auch Weihnachten in Schweden). Morgens geht ein Chor mit brennenden Kerzen durch die noch dunklen Räume von Schulen, Kindergärten etc. und singt Lucia-Lieder. Dabei wird das Lucia-Gebäck (Lussekatter) verteilt.

  • Bescherung & norwegischer Weihnachtsmann
  • Die Bescherung findet in Norwegen am Abend des 24.12. statt.

    Der traditionelle norwegische Weihnachtsmann ist der Julenissen. Er ist eine Mischung aus heiligem Nikolaus und norwegischem Troll, der an einem Fjord in Nordnorwegen lebt.

    In den letzten Jahren wurde zunehmend auch der Julemann beliebt, der dem amerikanischen Weihnachtsmann ähnelt. - Siehe Weihnachten in den USA




    Mein Freund Knerten*

    ... mehr norwegische Kinderfilme


    Doktor Proktors Pupspulver*

    ... mehr norwegische Kinderbücher



  • Norwegische Weihnachtsfeiertage
  • Am Abend des 23.12. (Lille Julaften) wird der Weihnachtsbaum geschmückt.

    Am 24.12. (Julaften) wird in Norwegen offiziell bis 16 Uhr gearbeitet. Oft nimmt man sich aber zeitig frei.

    Mittags wird klassischerweise Milchreis serviert.

    Um 17 Uhr läuten die Kirchenglocken. Viele norwegische Familien besuchen anschließend einen Weihnachtsgottesdienst.

    Am Abend findet das große Weihnachtsessen im Kreis der Familie statt.

    Anschließend bringt der Julenissen, ein kleiner norwegischer Troll, den Kindern ihre Weihnachtsgeschenke.

    Nach der Bescherung werden gern Weihnachtslieder gesungen und es wird um den Weihnachtsbaum getanzt.

    Am Abend des 24.12. wird für den Julenisse eine Schüssel mit Milchreis, Butter, Zimt und Zucker vor die Tür oder auf die Fensterbank gestellt. Er soll damit davon abgehalten werden, Streiche zu spielen.

    Am Morgen des 25.12. wird häufig ein Gottesdienst besucht. Den Rest des Tages verbringt man dann gemütlich im Kreis der Familie.

    Traditionelle Gerichte für den 25.12. sind Stockfisch, eingelegter Hering, geräucherter Schinken und die Wurstspezialität Julepolse.

    Die Kinder verkleiden sich mit weihnachtlichen Kostümen und ziehen von Haus zu Haus. Hier singen sie Weihnachtslieder und erhalten als Dankeschön Süßigkeiten und Gebäck. Diese Tradition wird als Julebukk bezeichnet.

    Viele Unternehmen, Vereine etc. veranstalten zwischen Weihnachten und Neujahr ein Weihnachtsbaumfest, bei dem der norwegische Glühwein Glogg serviert wird. Alle Gäste tanzen dann um einen großen Weihnachtsbaum.

    Am Abend des 26.12. besuchen viele Norweger Bars, Nachtclubs etc.

    Kinder verkleiden sich als Julebukk und verlangen - ähnlich wie amerikanische Kinder an Halloween - Bonbons.



  • Norwegische Weihnachtsmärchen und Weihnachtsgeschichten
  • Ein beliebtes norwegisches Weihnachtsmärchen ist 'Das Kätzchen auf Dovre' (Kjetta på Dovre) von Peter Christen Asbjørnsen und Jørgen Moe.

    'Der Weihnachtsmann und der Tischler' (Snekker Andersen og julenissen) von Alf Prøysen ist eine beliebte norwegische Weihnachtsgeschichte.

  • Norwegische Weihnachtsbücher wie

  • Die wunderbare Weihnachtsreise*

    ... mehr norwegische Weihnachtsbücher

  • Norwegische Weihnachtsfilme wie

  • Die Legende vom Weihnachtsstern*

    ... mehr norwegische Weihnachtsfilme



  • Norwegisches Weihnachtsessen (Julbord)
  • Das große norwegische Weihnachtsessen findet am Abend des 24.12. im Kreis der Familie statt.

    Das traditionelle norwegische Weihnachtsessen sind Schweinerippchen (Svineribbe). Sie werden mit Kartoffeln sowie norwegischem Sauerkraut und Steckrüben serviert.

    In Westnorwegen sind gepökelte Lammrippchen (Pinnekjøtt) ein traditionelles Weihnachtsgericht.

    Zudem wird auch gern Lutefisk, ein gelaugter Kabeljau, serviert. Seine Zubereitung beginnt schon lange vor Weihnachten.

    Beliebte Getränke sind Weihnachtsbier und Aquvit.

    Kinder trinken die Julebrus, eine norwegische Weihnachtslimonade.

    Als Weihnachtsdessert wird traditionell Milchreis mit einer versteckten Mandel serviert.

    Beliebt ist auch der Weihnachtskuchen (Julekaker), der mit Kardamon, Nüssen und Rosinen zubereitet wird, und ein Makronenkranz (Kransekake).

    In vielen Familien wird das Weihnachtsessen (Julbord) als Weihnachtsbuffet serviert.



  • Norwegische Weihnachtsdeko
  • Ein Weihnachtsbaum findet sich in fast jeder norwegischen Wohnung.

    Er wird mit Strohsternen, Weihnachtsbaumkugeln, kleinen norwegischen Nationalflaggen und Lichterketten geschmückt.

  • Mehr norwegische Weihnachtsbräuche
  • Die Zeit zwischen dem 25.12. und Silvester wird in Norwegen als Romjul bezeichnet.



  • Tipp: Die schönsten Weihnachtsgeschenke für Kinder aus aller Welt

  • Asmodee Spiel*

    ... mehr Spielzeug aus aller Welt


    Der Löwe in dir*

    ... mehr Kinderbücher aus aller Welt


    Mascha und der Bär DVD 11*

    ... mehr Kinderfilme aus aller Welt




    Jelly Bean Glücksrad*

    ... mehr Süßigkeiten aus aller Welt


    Lego Kindershirt*

    ... mehr Kindermode aus aller Welt




    Tags: Weihnachten in Skandinavien | Weihnachten in aller Welt


    Kindergeschenke
    Startseite Magazin Über uns Impressum Datenschutz * = Partnerlink / Alle Angaben ohne Gewähr.